Susanne Deutrich

Hallo! Mein Name ist Susanne ist Susanne Deutrich und ich freue mich, dass du Interesse an unserem Angebot hast!

Pia-Mayen

Als Tierheilpraktikerin und Tierhomöopathin lebe und arbeite mit meiner Familie im schönen Taunus. Zu uns gehören die Goldihündin Luna, eine junge Katze namens Tigra und diverse Fische und Reptilien.
Mit meinem Pferd Pepe erfüllte sich ein lang gehegter Mädchentraum vom eigenen Pferd – allerdings eher zufällig. Als Durchgänger sollte er zum Schlachter. Wider jede Vernunft entschloss ich mich, ihn zu übernehmen.

Ich war zu der Zeit, mit 46 Jahren, eine späte Reitanfängerin mit wenig reiterlichem Können und wäre an dieser Entscheidung wahrscheinlich gescheitert, wenn ich nicht bereits über sehr gute homöopathische Kenntnisse verfügt hätte. Die ermöglichten mir, dieses traumatisierte Pferd zu behandeln, seine Seele zu heilen und aus ihm einen verlässlichen Freizeitpartner zu machen. Diese Herzensentscheidung bestätigte mich wieder einmal in meinem Denken:

Alles ist möglich. Nur wir selbst setzen uns Grenzen!

Dieses Denken bildet den Kern für meine Praxisarbeit. In mehr als 12 Jahren, zuerst mobil, später in einer Praxisgemeinschaft mit einer Kollegin in eigenen Räumen, folge ich diesem Leitsatz.

Meine Patienten leiden in der Regel unter schwersten Erkrankungen, oft von der Schulmedizin aufgegeben, finden sie ihren Weg zu mir. Häufig ist die Situation nahezu hoffnungslos, das Tier schulmedizinisch „austherapiert“ – teilweise auch schon von KollegInnen aufgegeben…

Was ist jetzt noch möglich? Auf der Suche nach Lösungen, selbst für hoffnungslose Fälle, haben sich mein Therapieangebot, mein Wissen und meine Erfahrung immer weiter vergrößert.

Zu Anfang startete ich mit einer umfassenden klassisch homöopathischen Ausbildung nach Samuel Hahnemann. Diese Therapieform ist für mich noch immer der Goldstandard, weil sie sehr tiefgehende Heilungen ermöglicht. Da man für eine passende Verschreibung aber sehr viele Symptome erfragen und natürlich auch in ihrem Dasein verstehen muss, gibt es in der Tiermedizin gewisse Grenzen, die ich nicht akzeptieren wollte. So kamen mit der Zeit die Bioresonanztherapie und weitere Formen der Schwingungsmedizin (z.B. Radionik und Heilen mit Rife Frequenzen), Mykotherapie, Phytotherapie, orthomolekulare Medizin und einiges andere dazu.

Dieses weitreichende Therapieangebot und meine Erfahrung ermöglichen mir inzwischen auch bei aussichtslosen Fällen Hoffnung geben zu können.

Zudem veranstalte ich mit meiner überaus kompetenten Kollegin Pia Mayen Onlinekurse, betreue Arbeitskreise und bei Facebook Fachgruppen für Therapeuten und Tierhalter.

In Verbindung mit diesen Gruppen und meinem Netzwerk mit Tiertherapeuten verschiedenster Fachrichtungen habe ich schon immer auch viele Patienten aus der Ferne betreut oder eine Supervision für KollegInnen gemacht.

Durch die Kombination einer sehr gründlichen Anamneseerhebung, wie ich sie in der klassischen Homöopathie gelernt habe, und der Diagnosemöglichkeit über die Bioresonanz kann ich meinen Klienten eine fachlich kompetente und erfolgreiche Telemedizin in der Tierheilpraxis bieten.

Ich freue mich, diese Erfahrung an Kolleg/innen weiterzugeben, um ihnen dabei zu helfen, eine erfolgreiche Praxis auch im Homeoffice aufzubauen.

Wir können mit alternativen Heilmethoden sehr viel bewegen. Wir müssen es nur richtig angehen! Wissen gibt Sicherheit, erlaubt uns über den Tellerrand zu blicken und wieder einmal erkennen wir:

Alles ist möglich. Nur wir selbst setzen uns Grenzen!

Tierheilpraktikerin* und Tierhomöopathin, Trainerin und Autorin

*Nach gängiger Rechtsprechung darf die Berufsbezeichnung Tierheilpraktiker nur mit dem Hinweis geführt werden, dass es für die Ausübung dieses Berufes keiner staatlichen Erlaubnis bedarf.